Wie packt man …

… Disneyland in eine Schuhschachtel?

So oder so ähnlich fühlte ich mich, als ich vor der Aufgabe stand, den Klappentext, also die Kurzbeschreibung auf der Buchrückseite, für mein Buch zu schreiben.

Dieser soll dem potentiellen Leser in wenigen Sätzen über den Inhalt des Buches Auskunft geben. Bestenfalls ist der Text so formuliert, dass er die Kaufentscheidung fördert.

Natürlich soll auch nicht zu viel von der Geschichte verraten werden, immerhin soll ja die Neugier geweckt werden.

Also – ist doch ein Klacks, so einen Text zu formulieren, oder? 😉

Wie meine Version zum Roman „Herz über Kopf“ aussieht, könnt Ihr hier lesen. Viel Vergnügen!

Jana fällt aus allen Wolken, als sich ihre heimliche Jugendliebe Julian nach fünfzehn Jahren Funkstille unerwartet bei ihr meldet. Seit damals empfindet sie große Wut auf ihn, da er ihr Vertrauen missbraucht hatte. Und erst vor Kurzem hat ihr Exfreund Georg dafür gesorgt, dass Jana von den Männern endgültig enttäuscht ist.
Ob Julian sich eine zweite Chance trotz seines Fehltritts von damals verdient hat? Und wieso taucht plötzlich Georg wieder auf? Wie wird sich Jana entscheiden – Herz oder Kopf?

Eine Geschichte über den Kampf zwischen Vertrauen und Vernunft, über Enttäuschungen und Freundschaft – und über die wahre Liebe.

Liebe Grüße,
Eure Sarah Saxx

Den ersten Eindruck …

… erhält man immer durch das äußere Erscheinungsbild. Und das, was wir sehen, trägt einen großen Teil zu unserer Meinung bei. Ob man nun will, oder nicht. Dass daher ein aussagekräftiges Buchcover äußerst wichtig ist – für mich als Grafikerin umso mehr –, steht außer Frage.

Der eigentliche Plan war, das Foto für das Cover selbst zu fotografieren oder von einem Profi machen zu lassen. Um Ideen zu sammeln, habe ich Stunden auf diversen Fotodatenbanken zugebracht. Dann fand ich „mein“ Bild. Ich habe mich verliebt und wusste, es müsste mit aufs Cover! 🙂 Zusammen mit dem Buchtitel spiegelt es sehr schön den Inhalt der Geschichte und die damit verbundenen Emotionen wider. Ach ja – das Herz ist übrigens aus meiner Feder entsprungen. So hat das Cover doch noch eine persönliche Note erhalten. 😉

Seit Anfang Juni habe ich an dem Cover gefeilt – immer wieder mit Unterbrechungen. Ich hab die Arbeit daran immer wieder ruhen lassen, um es mir nach einiger Zeit wieder anzusehen. Dass es mir immer noch gefiel und ich nurmehr minimale Details abänderte, zeigte mir, dass ich auf dem richtigen Weg war.

Jetzt aber genug von mir – ich freue mich und bin unheimlich aufgeregt, denn ich bin so gespannt, wie es Euch gefällt – über ein Feedback auf meiner Facebook-Seite würde ich mich freuen. Auch dort wird das Cover heute offiziell präsentiert.

Umschlag_eBook.indd

 

Liebe Grüße,
Eure Sarah Saxx

Good news!

Und wieder einmal ein besonderer Tag, an dem eine positive Nachricht nach der anderen hereinschneit:

Vor eineinhalb Wochen habe ich aufgeregt und zitternd den „Senden“-Button gedrückt und mein Buch meiner Lektorin übergeben. Heute habe ich es zum ersten Mal wieder retour erhalten und ich freue mich, bin aufgeregt und fühle mich sogar ein klein wenig überrumpelt, da ich noch gar nicht so bald damit gerechnet habe. Umso größer ist jedoch die Freude, dass ich schon heute mit der Überarbeitung anfangen kann – denn je früher ich damit fertig bin, umso eher bekommt auch Ihr es zu lesen! 
Freut Euch jetzt aber mal nicht zu früh, denn ich kann euch sagen, auf mich wartet eine ganze Menge Arbeit. Was ja gut ist, denn es soll immerhin das Beste aus dem Roman rausgeholt werden. Und das passiert auch, ich verspreche es!

Außerdem hatte ich heute ein langes Telefonat mit meinem Bruder. Wieso euch das interessieren sollte? Nun, er ist der Spezialist, der meinen Buchtrailer animieren wird.
Zuerst hatte er sich meine Ideen angehört, mir dann aber schnell klar gemacht, dass technisch viel mehr möglich wäre. Ich muss dazu sagen, ich bin Laie und habe mich bisher mit dem Thema nur am Rande auseinandergesetzt. Ich hörte mir seine Vorschläge an, und ich kann euch sagen, sie sind … grandios! Und das schöne ist, auch von meiner Seite werden hier einige Elemente mit einfließen, die in ihrer Entstehung etwas zeitaufwändig sind. Na, neugierig?

Ich freue mich jetzt schon so sehr darauf und kann es gar nicht erwarten, Euch den Trailer zu zeigen.
 Aber auch hier müsst ihr Euch noch ein wenig gedulden, denn gut Ding will bekanntlich Weile haben.

Jedenfalls werde ich mich jetzt einige Zeit zurückziehen und in mein stilles Kämmerlein einschließen, um konzentriert an der Überarbeitung sowie an den Trailer-Elementen zu arbeiten.

Auf was ihr Euch freuen dürft: Demnächst werde ich Euch mein Cover präsentieren und die erste große Leseprobe ist auch schon in greifbarer Nähe …!

 

Liebe Grüße,
Eure Sarah Saxx